Der Unterststamm Gnathostomata vorgestellt von Frank Dickert

Der Unterststamm Gnathostomata Zittel, 1879

Systematische Einordnung

Reich: Animalia Linnaeus, 1758 - Tiere
Unterreich: Bilateria Haeckel, 1874 - Zweiseitentiere
Unterstreich: Deuterostomia Grobben, 1908 - Neumünder
Stamm: Chordata Dallas, 1875 - Chordatiere
Unterstamm: Vertebrata de Cuvier, 1812 - Wirbeltiere
Unterststamm: Gnathostomata Zittel, 1879 - Kiefermäuler

  • Kiefermäuler
  • Gnathostomata Zittel, 1879 - Ruggiero et al. (2015b)

Überklasse Actinopterygii Klein, 1885 - Strahlenflosser

  • Klasse Chondrostei Müller, 1844 - Knorpelganoide - Deutschlandfahne
  • Klasse Cladistei
  • Klasse Holostei Müller, 1845
  • Klasse Teleostei Müler, 1845 - Echte Knochenfische - Deutschlandfahne - Informationen

Überklasse Chondrichthyes Huxley, 1880 - Knorpelfische

  • Klasse Elasmobranchii Bonaparte, 1838 - Plattenkiemer - Informationen
  • Klasse Holocephali Bonaparte, 1832 - Deutschlandfahne - Informationen

Überklasse Sarcopterygii Romer, 1955 - Fleischflosser

  • Klasse Coelacanthi
  • Klasse Dipnoi Müller, 1845

Überklasse Tetrapoda Jaekel, 1909 - Landwirbeltiere

  • Klasse Amphibia Linnaeus, 1758 - Lurche - Deutschlandfahne - Informationen
    Lurche - Beispiel: Springfrosch
  • Klasse Mammalia Linnaeus, 1758 - Säugetiere - Deutschlandfahne - Informationen
    Säugetiere - Beispiel: Rehe
  • Klasse Reptilia Laurenti, 1768 - Kriechtiere - Deutschlandfahne - Informationen
    Kriechtiere - Beispiel: ZauneidechseVögel - Beispiel: Blaumeise

Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Jugoslawien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Moldavien, Monaco, Niederlande, Nordmazedonien, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn, Vatikan, Weißrussland und Zypern. Neben Europa ist dieser Unterststamm auch in der Äthiopis, der Australis, im Nahen Osten, der Nearktis, der Neotropis, Nordafrika, der östlichen Paläarktis und in der Orientalis vertreten.

  • Gnathostomata in der Fauna Europaea, Zugriff am 26.08.2017
  • Ruggiero, M. A., Gordon, D. P., Orrell, T. M., Bailly, N., Bourgoin, T., Brusca, R. C., Cavalier-Smith, T., Guiry, M. D. & Kirk, P. M. (2015a): A Higher Level Classification of All Living Organisms, PLoS ONE, Volume 10, Issue 4, ISSN 1932-6203, doi: 10.1371/journal.pone.0119248, S. 1-60
  • Ruggiero, M. A., Gordon, D. P., Orrell, T. M., Bailly, N., Bourgoin, T., Brusca, R. C., Cavalier-Smith, T., Guiry, M. D. & Kirk, P. M. (2015b): Correction: A Higher Level Classification of All Living Organisms, PLoS ONE, Volume 10, Issue 6, ISSN 1932-6203, doi: 10.1371/journal.pone.0130114, S. 1-60
  • 10.05.2020 - Anpassung an neue Quellen Ruggiero et al. (2015a) und (2015b)
  • 26.08.2017 - Link der Fauna Europaea auf die neue Webseite abgeändert
  • 03.09.2013 - Anpassung an die Version 2.6.2 der Fauna Europaea vom 29. August 2013
  • 26.05.2013 - Anpassung an die Version 2.6.1 der Fauna Europaea vom 24. Mai 2013
  • 01.05.2013 - Anpassung an die Version 2.6 der Fauna Europaea vom 9. April 2013
  • 20.08.2012 - Seite erstellt

Sollten Ihnen Fehler oder Links die nicht stimmen auffallen, bitte ich Sie, mich unter der E-Mail-Adresse Webmaster zu informieren. Auch konstruktive Kritik und Anregungen können Sie an diese Adresse senden.

Hier geht´s zum Seitenanfang.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!