Die heimischen Bienen vorgestellt von Frank Dickert

Sie befinden sich hier: Die heimische FaunaGewebetiereGliederfüßerSechsfüßerInsektenHautflügler → Bienen

Die Familie der Bienen - Apidae

Systematische Einordnung

Reich: Animalia Linnaeus, 1758 - Tiere
Unterreich: Eumetazoa Bütschli, 1910 - Gewebetiere
Stamm: Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer
Unterstamm: Hexapoda Blainville, 1816 - Sechsfüßer
Klasse: Insecta Linnaeus, 1758 - Insekten
Ordnung: Hymenoptera Linnaeus, 1758 - Hautflügler
Unterordnung: Apocrita Gerstaecker, 1867 - Taillenwespen
Überfamilie: Apoidea Latreille, 1802 - Bienenartige
Familie: Apidae Latreille, 1802 - Bienen

In dieser Familie finden sich u.a die Honig-, die Sandbienen und die Hummeln. Von den weltweit etwa 20.000 Arten, sind in Europa 2.066 und in Deutschland die folgenden 581 1), 2), 4) - 7), 9) Arten, die sich in 49 Gattungen gliedern, nachgewiesen.

Anmerkungen:
Zusätzlich zu den 569 Arten der Fauna Europaea habe ich die folgenden Arten aufgenommen:
1) Bombus semenoviellus Skorikov, 1910 aufgrund der Veröffentlichung von Witt (2014)
2) Xylocopa valga Gerstaecker, 1872 aufgrund der Veröffentlichung von Treiber (2015)
3) Kasparek (2014) ordnet diese Gattung der Familie Megachilidae zu
4) Bombus lucorum (Linnaeus, 1761) aufgrund der Veröffentlichung von Rudnick (2010)
5) Andrena alfkenella Perkins, 1914, Andrena nigrospina Thomson, 1872, Andrena propinqua Schenk, 1853, Lasioglossum sabulosum (Warncke, 1986) aufgrund der Veröffentlichung von Dathe (2001) und Saure (2016)
6) Andrena pontica Warncke, 1972, Andrena susterai Alfken, 1914 und Nomada minuscula Noskiewicz, 1930 aufgrund der Veröffentlichung von Scheuchl (2011)
7) Andrena carantonica Pérez, 1902 und Hylaeus dilatatus (Kirby, 1802) aufgrund der Veröffentlichung von Scheuchl & Schwenninger (2015)
8) Aufgrund der Veröffentlichung von Scheuchl & Schwenninger (2015) ist Hylaeus spilotus Förster, 1871 = Hylaeus annularis (Kirby, 1802) und die bisherige Hylaeus annularis (Kirby, 1802) = Hylaeus dilatatus (Kirby, 1802) somit ist Hylaeus spilotus Förster, 1871 aus der Deutschlandliste zu streichen (s.a. Anmerkungen zu Hylaeus annularis)
9) Andrena nigroolivacea Dours, 1873 aufgrund der Veröffentlichung von Haider (2016)

Verbreitung

Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Jugoslawien, Kroatien, Lettland, Lichtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Moldavien, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn, Vatikan, Weißrussland und Zypern. Neben Europa findet man diese Familie auch in der Äthiopis, der Australis, im Nahen Osten, der Nearktis, der Neotropis, Nordafrika, der östlichen Paläarktis und der Orientalis.

Quellen

Seitenhistorie

Sollten Ihnen Fehler oder Links die nicht stimmen auffallen, bitte ich Sie, mich unter der E-Mail-Adresse Webmaster zu informieren. Auch konstruktive Kritik und Anregungen können Sie an diese Adresse senden.

Hier geht´s zum Seitenanfang.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!